Qualität aus nach­haltiger Landwirt­schaft

We love our planet!

Wir alle tragen Verantwortung unserer Umwelt gegenüber. Nachhaltige Landwirtschaft ist für uns deshalb nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Philosophie. Natürlich liegt ein schonender Umgang mit unserer Natur auch im langfristigen Interesse jedes einzelnen d’aucy Bauern. Um eine größtmögliche Qualität zu gewährleisten, bauen wir unser Gemüse dort an, wo es die besten Bedingungen vorfindet. Die Anbauflächen in Frankreich, Spanien und Ungarn liegen in unmittelbarer Nähe zu unseren Conserverien.

Verant­wortung

Hinter d’aucy steht eine Genossenschaft, zu der rund 1.400 Gemüsebauern gehören, die sich gänzlich dem Anbau unserer qualitativ hochwertigen Gemüsesorten verschrieben haben. Jeder einzelne Landwirt übernimmt persönlich Verantwortung – für die Qualität und Sicherheit der Produkte, aber auch für den respektvollen Umgang mit der Natur.
Diese und andere Maßnahmen ergreifen wir, damit unser Gemüse auf umweltschonende und verantwortungsbewusste Art und Weise angebaut wird:

Mit Fruchtfolgen zum ökologischen Gleichgewicht

Die Erde lebt und ihr Gleichgewicht wird durch Monokulturen empfindlich gestört. Zusammen mit Agrarwissenschaftlern wählen unsere Landwirte die besten Parzellen für das jeweilige Gemüse aus. Mit regelmäßigen Fruchtwechseln erhalten sie die Bodenqualität und reduzieren den Befall der Pflanzen mit Krankheiten oder Schädlingen.

Moderne Methoden für weniger Pestizide

Ein hoher Einsatz von Pestiziden bringt unser Ökosystem aus dem Gleichgewicht. Mit alternativen Methoden reduzieren wir den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln erheblich. Dazu gehört der Anbau weniger anfälliger Sorten mit geeigneten Fruchtfolgen, die mechanische Unkrautbekämpfung oder die Schaffung von ökologischen Ausgleichsflächen wie Blühstreifen. Moderne Techniken wie Satelliten-Fotos helfen uns, die Bedürfnisse der einzelnen Parzellen zu identifizieren und einen umweltschonenden Anbau zu ermöglichen.

Biogas-Anlagen für Gemüseabfälle

Nicht alle Teile der Gemüsepflanze landen in der Dose. Blätter, Schalen oder nicht einwandfreie Produkte sortieren wir bei der Weiterverarbeitung selbstverständlich aus. Doch echte „Abfälle“ sind diese organischen Reste nicht. In Biogas-Anlagen wandeln wir sie biologisch um und nutzen sie zur Erzeugung von Strom oder Wärme.

Kläranlagen und damit saubere Abwässer

Ob beim Waschen, Garen oder den diversen Hygienemaßnahmen: Die Verarbeitung von Gemüse geht mit einem hohen Wasserverbrauch einher. In Kläranlagen reinigen wir die anfallenden Abwässer und führen sie wieder in den natürlichen Kreislauf zurück.

 

Rückverfolg­barkeit

Rückverfolgbarkeit vom Feld bis zur Dose

Das Wissen um die Herkunft eines Produkts ist heute wichtiger denn je. Eine bewusste Ernährung geht häufig auch mit einem aufmerksamen Endverbraucher einher, der wissen möchte, woher die Nahrungsmittel auf seinem Teller stammen. Daher kennen wir bei d’aucy jeden einzelnen Schritt unserer Wertschöpfungskette. Rückverfolgbarkeit war bereits die Vision der Gründer und leitet nach wie vor unser Handeln. Konkret bedeutet das für Dich: Wir können für Dich mit dem Produktionscode auf dem Dosenboden Deiner Konserve jederzeit feststellen, wann und auf welchem Feld unser d’aucy Gemüse gewachsen, geerntet, verpackt, gelagert, transportiert und ausgeliefert wurde. Welche Wege unser Gemüse hinter sich hat, bis es im Supermarkt bei Dir um die Ecke landet, kannst Du hier nachlesen:

1

Wir bereiten den Boden sorgfältig vor

Man kann nicht immer das gleiche Gemüse auf dem gleichen Feld anbauen. Ein Fruchtwechsel erlaubt langfristig, die Qualität des Bodens aufrecht zu erhalten und vermeidet den Einsatz von unnötigen Chemikalien. Unsere Landwirte wählen dann gemeinsam mit Agrarwissenschaftlern die besten Felder für das jeweilige Gemüse aus.

2

Wir pflanzen die Saat für Dein zukünftiges Gemüse

Am Anfang steht die Saat. Unser Saatgut wird mit Unterstützung unserer agronomischen Abteilung ausgewählt. Schließlich beginnt die Qualität des Gemüses beim Saatkorn.

3

Wir begleiten das Wachstum der Pflanzen

Unsere Agronomen stehen unseren Gemüsebauern mit Rat und Tat in Sachen Bewässerung und Düngung beiseite. Alternativ-Verfahren oder die Nutzung moderner Technik wie z.B. Satelliten-Fotos helfen uns, die Bedürfnisse jeder Ecke eines Feldes zu identifizieren und einen umweltschonenden Anbau zu ermöglichen.

4

Wir kontrollieren jeden Entwicklungsschritt

Auf Grundlage des d‘aucy Abkommens haben unsere Gemüsebauern gemeinsam Richtlinien festgelegt, die durch unsere Agrar-Spezialisten kontrolliert werden.

5

Endlich Erntezeit

Sobald das Gemüse den richtigen Reifegrad erreicht hat, geht es los. Manche Gemüsesorten ernten wir von Hand, andere mit speziellen Ernte-Maschinen.

6

Und ab geht’s in die Conserverie ganz in der Nähe

Alle Felder befinden sich in unmittelbarer Nähe unserer Conserverien, um den Erhalt der Nährstoffe im Gemüse sicher zu stellen.

7

Strenge Kontrolle, bevor es in die Dosen geht

In der Conserverie angekommen, kontrollieren wir unser Gemüse nach strengen Richtlinien. Bevor es in die Dose geht, waschen, schneiden und sortieren wir.

8

Optimale Lagerung

Bis die Ware vom Handel bestellt wird, lagern wir die Gemüsekonserven entsprechend – nicht zu warm und nicht zu kalt.

9

Transport und Produktvielfalt

Alle d’aucy Produkte werden zügig per LKW an die Supermärkte ausgeliefert. Dort finden sich die Produkte im Bereich für Konserven.

10

Guten Appetit!

Ab zum Gemüsekonserven-Regal, d’aucy kaufen und zuhause genießen – ganz wie und wann Du willst! Lass‘ Dich auf unserer Website von Rezeptideen und der Vielfalt unseres Sortiments inspirieren!